header-logopaedie.jpg

Logopädie

Wieso, weshalb, warum.

Logopäden untersuchen und behandeln Menschen jeden Alters mit Sprach-, Sprech-, Stimm-, Hör- und Schluckstörungen, die organisch oder funktionell verursacht werden.

Dies können sein:
 

  • Patienten mit angeborenen Fehlbildungen im Gesichtsbreich, mit zentralmotorischen Körperbehinderungen oder angeborenen Hörstörungen
  • Patienten mit Problemen des Spracherwerbs bzw. der Ausprache, mit auditiven Wahrnehmungsstörungen oder mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
  • Patienten mit Redeflussstörungen, z.B. Stottern oder Poltern
  • Patienten mit Schädel- oder Hirnverletzungen
  • Patienten mit internistischen und neurologischen Erkrankungen, wie z.B. Schlaganfall, Morbus Parkinson, Multiple Sklerose, Amyotrophe Lateralsklerose
  • Patienten mit hoher stimmlicher Belastung, wie ErzieherInnen, LehrerInnen, SchauspielerInnen und SängerInnen
  • Patienten nach Schilddrüsen- oder Kehlkopfoperationen
  • Patienten mit Lippen-, Kiefer- oder Gaumenspalten
stilblüte

 

Kindermund der Woche:
Serhad, 6 Jahre zu Jella:
"Jella, weißt Du was?"

Jella: "Nee, sag mal..."

Serhad: "Ich wäre auch so gerne ein Hund wie Loodo, und dann wäre ich gerne Dein Hund, dann könnten wir jeden Tag zusammen spielen."

:-)))

aktuelles aus unserer praxis

 

Es gibt personelle Veränderungen:

Frau Coers-Hillebrandt kommt aus der Elternzeit zurück- Frau Pickert bleibt

Wir haben die gute Nachricht, dass Katrin Pickert uns- trotz ihrer geplanten Selbständigkeit als Kollegin erhalten bleibt. Sie wird unser Team in Geseke weiterhin ergänzen.

Sie hat Erfahrung in der Arbeit mit Stimmpatienten. Ausserdem ist sie im Bereich Kindersprache- auch im Fachbereich der Stottertherapie erfahren.

Wir freuen uns sehr über unsere weitere Zusammenarbeit!